Mi. Jan 4th, 2023

Nachrichten

Videokonferenz auf der Sonnenliege. Meerblick übern Monitor. Das Wlan ist stabil, der Zimmerservice freundlich. Wer kann, soll während der Corona-Pandemie lieber nicht ins Unternehmen kommen, sondern seine Aufgaben in privater Abgeschiedenheit verrichten. Es muss ja nicht unbedingt im Herbstnebel sein. Die Vorstellung ist verlockend, das Home-Office stattdessen in ein Hotel unter Palmen zu verlegen. Entsprechende Angebote häufen sich derzeit.

Zum Beispiel der Robinson-Club Jandia Playa auf der kanarischen Insel Fuerteventura, für die es aktuell keine Reisewarnung gibt: ergonomische Stühle, Monitore und Drucker, Vollverpflegung und Kinderbetreuung – ab 91 Euro pro Person und Nacht, deutlich weniger als die sonst üblichen Konditionen. Oder …

... Weiterlesen

Heribert Niehues ist „bekennender Oldtimer-Fan“, wie er über sich selbst sagt. Und er liebt es, mit dem Auto durch einsame Regionen der Vereinigten Staaten, insbesondere im Mittleren Westen und durch die Wüsten Kaliforniens und Nevada zu fahren.

Dabei hat er einen Blick für Morbides, für sogenannte Lost Places links und rechts am Straßenrand: zerfallende Häuser, vor sich hin rostende Straßenkreuzer und Relikte einer aufgegebenen Infrastruktur der mobilen Gesellschaft wie Motels, Tankstellen und Schnellrestaurants. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie seit Jahren keine Kunden mehr empfangen haben und sich selbst überlassen sind.

Artikelquelle

... Weiterlesen

Bis vor Kurzem waren sie auf Wachstum programmiert: Flughäfen. Nicht umsonst wird an ihnen stets gebaut. Doch durch den Ausbruch und die Verbreitung der Corona-Pandemie kam der Boom zum Erliegen. „Die Luftverkehrswirtschaft geht am Stock“, sagte Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup so treffend im Oktober in einem Gespräch mit dem stern.

Für den Luftfahrtjournalisten und Buchautor Andreas Fecker sind Flughäfen „weitläufige, hochkomplexe Anlagen“, schreibt er in seinem neuestem Werk „Flughäfen von oben – Airports der Welt aus aufregender Perspektive“, das bei Geramond erschienen ist. „Architekten übertrumpfen sich mit waghalsigen Gebäuden, elegant geschwungenen Dächern, schlanken Kontrolltürmen, denn Flughäfen sind Aushängeschilder der Leistungsfähigkeit einer …

... Weiterlesen

Unzuverlässige Bahn Kein Mindestabstand: Regionalexpress nach Sylt oft überfüllt

<img class="image article__lead-content image-element–lead-content" srcset="https://image.stern.de/9499176/t/m1/v2/w160/r1.7778/-/syltzug.jpg 160w, https://image.stern.de/9499176/t/h1/v2/w240/r1.7778/-/syltzug.jpg 240w, https://image.stern.de/9499176/t/xo/v2/w480/r1.7778/-/syltzug.jpg 480w, https://image.stern.de/9499176/t/VZ/v2/w960/r1.7778/-/syltzug.jpg 960w, https://image.stern.de/9499176/t/iK/v2/w1440/r1.7778/-/syltzug.jpg 1440w" sizes="(min-width: 1280px) 836px, (min-width: 1001px) 675px, (min-width: 641px) 840px, (min-width: 415px) 640px, (-webkit-min-device-pixel-ratio: 2) and (max-width: 414px) 207px, (min–moz-device-pixel-ratio: 2) and (max-width: 414px) 207px, (-o-min-device-pixel-ratio: 2/1) and (max-width: 414px) 207px, (min-device-pixel-ratio: 2) and (max-width: 414px) 207px,

Artikelquelle

…... Weiterlesen

Raucher müssen in der italienischen Großstadt Mailand ab dem kommenden Jahr mit starken Einschränkungen rechnen. Vom ersten Januar 2021 an dürfen sie an Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, in Parks, auf Friedhöfen und in Sporteinrichtungen wie Stadien nur noch in einem Abstand von zehn Metern zu anderen Menschen qualmen, wie die Kommune mitteilte. Ausnahmen gelten demnach für geschlossene Räume.

Um lungenschädigende Feinstaubpartikel zu reduzieren

Lesen Sie auch: Optische Täuschung – Geheimtipp: Magischer Blick durchs Schlüsselloch begeistert Rom-Besucher

Damit will die norditalienische Stadt mit rund 1,4 Millionen Einwohnern die Raucher auf das vorbereiten, was aber dem Jahr 2025 geplant sei, nämlich ein Rauchverbot im öffentlichen …

... Weiterlesen

Reiseziel New York: Keine Erholung des Tourismus vor 2024 +++ Erste Kreuzfahrt in der Karibik muss wegen Corona-Vorfällen abgebrochen werden +++ Urlauber müssen auf den Kanaren ab Samstag negativen Corona-Test vorlegen +++ Die wichtigsten Reise-News zum Coronavirus im stern-Ticker.

<br/>

Artikelquelle

…... Weiterlesen

In einem abgelegenen Teil von Queensland nahm alles seinen Anfang: Am 16. November 1920 gründeten in Winton die aus dem Ersten Weltkrieg heimgekehrten Piloten Hudson Fysh und Paul McGinness zusammen mit Viehzüchtern eine Fluggesellschaft, um Orte im australischen Outback miteinander zu verbinden.

Der Name war schnell gefunden: Queensland and Northern Territory Aerial Services – oder kurz Qantas. Schon Ende Januar 1921 fand der Erstflug statt, und der Firmensitz wurde noch im selben Jahr ins rund 180 Kilometer weiter südöstlich gelegene Longreach verlegt.

Artikelquelle

... Weiterlesen

„Anantara Veli Resort“ Urlaub gefällig? Luxushotel auf Malediven bietet Ein-Jahres-Flatrate zum „Schnäppchenpreis“

<img class="image article__lead-content image-element–lead-content" srcset="https://image.stern.de/9497488/t/IV/v2/w160/r1.7778/-/coronavirus-luxushotel-urlaub-malediven.jpg 160w, https://image.stern.de/9497488/t/zI/v2/w240/r1.7778/-/coronavirus-luxushotel-urlaub-malediven.jpg 240w, https://image.stern.de/9497488/t/Vz/v2/w480/r1.7778/-/coronavirus-luxushotel-urlaub-malediven.jpg 480w, https://image.stern.de/9497488/t/xX/v2/w960/r1.7778/-/coronavirus-luxushotel-urlaub-malediven.jpg 960w, https://image.stern.de/9497488/t/YG/v2/w1440/r1.7778/-/coronavirus-luxushotel-urlaub-malediven.jpg 1440w" sizes="(min-width: 1280px) 836px, (min-width: 1001px) 675px, (min-width: 641px) 840px, (min-width: 415px) 640px, (-webkit-min-device-pixel-ratio: 2) and (max-width: 414px) 207px, (min–moz-device-pixel-ratio: 2) and (max-width: 414px) 207px, (-o-min-device-pixel-ratio: 2/1) and (max-width: 414px) 207px, (min-device-pixel-ratio: 2) and

Artikelquelle

…... Weiterlesen

@media screen and (min-width:1000px){.css-6p5zrc{float:right;margin-bottom:20px;margin-left:20px;margin-right:-180px;}}

Zum Wein und Fisch kaufen ins Reisebüro? Das klingt zunächst skurril, ist aber laut Helmut Lang durchaus sinnvoll – und macht sogar Spaß. Der Inhaber des Reisebüros Möckel Reisen in München Harlaching hatte keine Lust mehr, nur rumzusitzen und auf bessere Zeiten zu warten, in denen seine Kunden wieder Cluburlaub am Mittelmeer, Kreuzfahrten und Fernreisen buchen würden. „Wir haben das während des ersten Lockdowns begonnen und gemerkt, dass die Nachfrage sehr gut ist“, sagt Lang, „deshalb habe ich jetzt sogar mit Sommelierkursen angefangen.“ 20 Weine haben Lang und sein Geschäftspartner Hans Götschl nun im Programm, von …

... Weiterlesen