Sa. Mai 23rd, 2020

Europa

Das Kreuzfahrtschiff “Seven Seas Navigator” hat am Donnerstag im Hafen von Barcelona festgemacht, weil mehr als ein Besatzungsmitglied positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Dafür war eine Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsministeriums erforderlich, weil Spanien aufgrund des gerade erst verlängerten Alarmzustandes nicht von Kreuzfahrtschiffen angelaufen werden darf.

Wie zunächst übereinstimmend mehrere katalanische und spanische Medien berichten, sei nur eine Person an Bord isoliert worden und habe leichte Symptome. Auf Anfrage des stern bestätigte eine Reedereisprecher inzwischen den Vorfall. “Im Rahmen der Bemühungen, Besatzungsmitglieder nach Europa zurückzubringen, traf Seven Seas Navigator am 21. Mai mit etwa 450 Besatzungsmitgliedern an Bord in Barcelona ein.”…

... Weiterlesen

Dänemark

Als eines der ersten Länder Europas hatte Dänemark im Kampf gegen Corona am 14. März seine Grenzen dichtgemacht. Touristen und andere Ausländer ohne konkreten Einreisegrund kommen seitdem nicht mehr ins Land. Das warf nicht nur die Reisepläne deutscher Frühjahrsurlauber über den Haufen, sondern auch die Finanzen der dänischen Ferienhausbetreiber, deren Gäste großteils aus Deutschland stammen.

Wer aber eine Sommerreise nach Kopenhagen oder an die dänische Küste plant, für den besteht seit Donnerstagabend Hoffnung: Regierungschefin Mette Frederiksen hatte sich da in einer TV-Debatte offen für die Möglichkeit gezeigt, Touristen bald ins Land zu lassen, die etwa mit einem Mietvertrag für ein …

... Weiterlesen

Kaum einer kann sich auf die Sommerferien 2020 freuen, weil keiner weiß, wie und wo sie stattfinden werden. Nur eines steht fest: Die meisten warten mit Buchungen noch ab. Auf alle Fälle wird der Urlaub anders werden – Abstandsregeln all inclusive.

Zwar gibt es endlich eine Perspektive, dass sich die Grenzen ab Mitte Juni wieder öffnen werden. Doch sicher ist das nicht. Eine zweite Ansteckungswelle mit erneutem Lockdown kann alle Hoffnungen genauso schnell durchkreuzen, wie jetzt plötzlich wieder Restaurants eröffnen dürfen.

Unklar bleibt nach wie vor, ob der bereits vor vielen Monaten geplante Badeurlaub am Mittelmeer oder die gebuchte Kreuzfahrt …

... Weiterlesen

Sommerurlaub trotz Corona-Pandemie? Vor allem im Süden Europas hoffen die Verantwortlichen, dass dies möglich sein wird. In Italien gibt es dazu bereits Überlegungen: von Plexiglas-Boxen am Strand bis hin zu Desinfektionstunneln reichen die Ideen.

Auch in Kroatien stellen die Gäste aus aller Welt jedes Jahr eine wichtige Einnahmequelle dar. Aber kann man sie in Zeiten einer globalen Gesundheitskrise überhaupt empfangen? Der oberste Gesundheitswächter des Landes sagt: ja.

Strandurlaub ja, aber: “Handtuch an Handtuch in der Sonne liegen wird es nicht geben”

“Ich kann es selbst nicht erwarten, ans Meer zu fahren, und wir werden sicher ans Meer fahren”, sagte Krunoslav …

... Weiterlesen

Trotz Reisewarnung: Montenegro fährt Tourismus komplett wieder hoch – Termin für Urlauber steht schon fest

Die Reisewarnung für deutsche Staatsbürger gilt noch bis einschließlich 14. Juni. Ein Land, in das die Deutschen zuletzt vermehrt reisten, fährt seinen Tourismus aber schon deutlich vorher komplett hoch. Ab dem 18. Mai soll alles für Urlauber bereitstehen.

Der Sommerurlaub 2020 – was vor einigen Monaten noch Spanien, Türkei oder Griechenland versprach, wird jetzt aller Voraussicht nach doch Balkonien. Die Bundesregierung hat am Mittwoch die weltweite Reisewarnung für deutsche Touristen wegen der Coronavirus-Pandemie bis mindestens 14. Juni verlängert.

Das Auswärtige Amt begründete die Verlängerung damit, dass weiterhin

…... Weiterlesen

Diese animierte Grafik zeigt die dramatischen Auswirkungen der Coronakrise auf den Flugverkehr in Europa. 

Die Organisation “Eurocontrol”, die Flugnetze in ganz Europa verwaltet, teilt diesen und andere Vergleiche im Netz. Laut Eurocontrol finden auf den größten Flughäfen des Kontinents im Vergleich zu April 2019 90 Prozent weniger Flüge statt. 

Eine Grafik von China zeigt, wie der Flugverkehr im Februar zurückgegangen ist aber seit April auch langsam wieder steigt. 

Klimaschützer dürften sich über weniger Emissionen freuen. Doch die Krise bedroht auch die Lebensgrundlage von zahlreichen Berufstätigen: In der europäischen Luftfahrt arbeiten nach EU-Angaben etwa 4,5 Millionen Menschen. Laut Statista sind international 25 Millionen Jobs in der Luftfahrt und verwandten Branchen durch das Coronavirus gefährdet.

Artikelquelle

... Weiterlesen

Überall dasselbe Bild auf den Flughäfen: menschenleere Terminals, abgestellte Flugzeuge und Anzeigetafeln, die auf einem Display alle Starts und Landung für einen ganzen Tag auflisten können, wenn der Airport überhaupt noch einen minimalen Flugbetrieb aufrecht erhält.

Auf den Flughäfen Frankfurt und München heben nur noch wenige Maschinen der Lufthansa ab: 36 Flüge zu Zielen in Deutschland und Europa pro Tag. Im Interkontinentalverkehr sind es nur noch 15 Langstreckenverbindungen – pro Woche. 

Von Frankfurt werden Newark in New Jersey und Chicago in den Vereinigten Staaten angeflogen, Sao Paulo in Brasilien, Bangkok in Thailand sowie Tokio in Japan. Die drei wöchentlichen Verbindungen nach …

... Weiterlesen

Die große Schwester war über Wochen weg, mit dem Freund, per Anhalter und Interrail in Südfrankreich. Oder war es Spanien oder Italien? So genau wusste es die Familie nicht. “Ruft mal an”, gab die Mutter der Schwester mit. Das passierte. Aber nur alle paar Wochen mal. Telefonieren war teuer. Dass am Strand von Nizza plötzlich das ganze Geld weg war, dass sie bei schmierigen Typen im Auto mitgefahren waren, das mussten eh nicht gleich alle wissen.

Solche Geschichten kursieren in vielen Familien. Mit dem Interrail-Bahnticket und dem Daumen quer durch Europa reisen: Beides war in den 80er und 90er Jahren …

... Weiterlesen

Nico Werner, 18, wollte zwischen Schulabschluss und Beginn seiner Ausbildung etwas erleben: acht Monate “Work and Travel” in Australien. Doch statt im Juni ist er jetzt schon zurück – wegen des Coronavirus. Wann und warum er diese Entscheidung gefällt hat und wie seine Rückreise um die halbe Welt gelaufen ist, erzählt er uns.

“Ich bin morgens aufgewacht und habe gelesen, dass die USA wegen des Coronavirus ihre Grenzen schließen. Da habe ich angefangen, über meine verfrühte Rückreise nachzudenken. Dann hörte ich, dass Europa auch anfängt, seine Grenzen zu schließen. Da habe ich gesagt, dass ich mit dem nächsten Flieger nach Hause …

... Weiterlesen

Seit Tagen warten sie auf einen Rückflug in ihre Heimat: Wie auch in anderen Ländern Südamerikas ist der Flugverkehr von Ecuador nach Europa fast vollkommen zum Erliegen gekommen. Deshalb sollten am Mittwoch 200 Europäer, darunter 60 spanische Sanitäter, mit einem Rückführungsflug der Iberia am Mittwoch aus der Hafenstadt Guayaquil ausgeflogen werden.

Doch als der Airbus 340-600 von Iberia mit nur elf Besatzungsmitglieder an Bord seinen Sinkflug zum Flughafen José Joaquín Olmedo einleiten wollte, wurde die Crew über Funk informiert, dass der Flug mit dem Kürzel IB6453 keine Landegenehmigung erhält. Mehr noch: Die Bürgermeisterin ließ die Piste mit offiziellen Fahrzeugen der …

... Weiterlesen