Mo. Jul 6th, 2020

Nachrichten

Die Entscheidung ist schon lange vor der Coronakrise gefallen: Die Produktion des größten Passagierflugzeuges der Welt läuft zum Jahr 2021 aus. Mehr Abbestellungen als Neubestellungen gingen für den Airbus A380 in den letzten Jahren bei dem Flugzeugbauer in Toulouse ein.

Mit der Baunummer 272 ist endgültig Schluss – auch mit der unglaublichen Logistik, die mit der Endmontage eines A380 verbunden ist. Denn selbst die großen Einzelteile werden nicht in Südfrankreich produziert, sondern an verschiedenen Airbus-Standorten in Europa und anschließend auf sehr unterschiedlichen Wegen nach Toulouse gebracht.

Wie ein großes Puzzlespiel

16 Standorte sind an der Produktion einzelner Flugzeugsektionen beteiligt. Aber …

... Weiterlesen

Der Sommerurlaub wird dieses und auch folgendes Jahr garantiert anders ausfallen als wir es gewohnt sind. Die Corona-Pandemie hat den Tourismus schwer getroffen und wird ihn auch nachhaltig verändern. Hygienekonzepte an Urlaubsorten müssen implementiert und strikt eingehalten werden, um die Gesundheit der Urlauber nicht zu gefährden. 

Die Statista-Grafik zeigt auf Grundlage einer aktuellen YouGov-Umfrage, dass die Deutschen sich bei ihrem Strandurlaub nicht einschränken wollen. Demnach schließen mehr als die Hälfte der Befragten Strandurlaub unter verschärften Corona-Bedingungen, also inklusive strengster Hygieneregeln aus, weitere 26 Prozent können sich Mundschutzmasken oder durch Plexiglas abgetrennte Strand-Bereiche eher nicht vorstellen. Keine oder wenig Probleme mit solchen Regelungen hat nur etwa jeder Achte der UmfrageteilnehmerInnen.  …

... Weiterlesen

Entschädigung bei Flugverspätung oder Flugausfall

Urlaub ist gerade jetzt ein heiß diskutiertes Thema, über das große Uneinigkeit herrscht. Doch auch wenn die Corona-bedingten Beschränkungen nach und nach gelockert oder sogar gänzlich aufgehoben werden, läuft insbesondere bei Flugreisen nicht immer alles rund – denken Sie einmal an Ihre letzten Flughafen-Aufenthalte zurück.

Kam es hier zu Verspätungen, Flugausfällen und/oder Überbuchungen? Wenn diese keine Folgen höherer Gewalt waren, dann haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung von bis zu 600 Euro. Diese verjährt erst nach drei Jahren zum Jahresende. Wer also 2017 oder später Ärger bei einem Flug hatte, kann sich Geld von der Fluggesellschaft

…... Weiterlesen

Vor allem in wärmeren Sommern wie 2003, 2018 und 2019 wurden Fälle bekannt, einige Patienten starben: Eine Infektion mit sogenannten Vibrionen kann beim Baden in der Ostsee zur Gefahr werden. Und das künftig wohl viel stärker als bisher.

Die Zahl sommerlicher Vibrionen-Infektionen könnte in den kommenden Jahren in Folge der globalen Erwärmung insbesondere an der Ostseeküste weiter zunehmen. Grund dafür sind laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) steigende Wassertemperaturen etwa der Meere und in Flussmündungen. Sie erleichtern den salztoleranten Bakterien die Ausbreitung.

„Vibrionen vermehren sich ab Wassertemperaturen von 20 Grad verstärkt“, sagte Eckhard Strauch, Leiter des Konsiliarbüros für Vibrionen des

…... Weiterlesen

Durch die globale Ausbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen der Regierungen wie Grenzschließungen wird die persönliche Mobilität und damit auch das Reisen enorm eingeschränkt. Auch hat das Auswärtige Amt wegen der Pandemie eine Reisewarnung für touristische Reisen ausgegeben. Hier finden Sie regelmäßig die neusten Meldungen zum Thema Corona-Krise und Reisen.

Nachrichten von Freitag, den 19. Juni

+++ Ferienflieger Tuifly will Flotte auf 17 Jets halbieren +++

Bei Tuifly soll die Flotte um mehr als die Hälfte schrumpfen – mit entsprechenden Folgen für Jobs und Standorte. Der Aufsichtsrat der Tui-Konzernfluglinie bestätigte den vom Management vorgeschlagenen Sparkurs. Nach Informationen der Gewerkschaft Verdi soll es wegen der …

... Weiterlesen

Im zweiten Quartal fiel ein Nettoverlust in Höhe von 4,4 Milliarden Dollar (3,9 Mrd Euro) an, wie das Unternehmen am Donnerstag auf Basis vorläufiger Ergebnisse in Miami mitteilte. Vor einem Jahr hatte Carnival noch 451 Millionen Dollar verdient.

Der Umsatz sank von 4,8 Milliarden auf 700 Millionen Dollar. Damit wurden die ohnehin schon schwachen Markterwartungen verfehlt. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit starken Kursverlusten.

Die Corona-Pandemie hat den Tourismus-Giganten, zu dem auch der deutsche Kreuzfahrtanbieter Aida Cruises gehört, in große Probleme gebracht. Der Branchenriese war durch Virus-Ausbrüche auf einigen seiner Schiffe schon recht früh in die Schlagzeilen geraten und wurde so zu …

... Weiterlesen

Durch die globale Ausbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen der Regierungen wie Grenzschließungen wird die persönliche Mobilität und damit auch das Reisen enorm eingeschränkt. Auch hat das Auswärtige Amt wegen der Pandemie eine Reisewarnung für touristische Reisen ausgegeben. Hier finden Sie regelmäßig die neusten Meldungen zum Thema Corona-Krise und Reisen.

Nachrichten von Donnerstag, den 18. Juni

+++ Wien: Billigflieger Level wird nie mehr abheben +++

Die International Airlines Group (IAG), Mutterkonzern von British Airways und Iberia, hat den Geschäftsbetrieb seiner Tochter-Airline Level Europe mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die Level Europe GmbH plane Insolvenz anzumelden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Airline führt den …

... Weiterlesen

Stadtförster weisen ja schon länger stolz darauf hin, dass die Artenvielfalt in Metropolen wie Berlin höher sei als auf dem Land. Nun aber erfährt die tierische Zuwanderung in die Städte coronabedingt eine größere Aufmerksamkeit. Während des Lockdowns gingen im Internet Fotos und Videos viral von Tieren, die sich urbane Räume erobern, die bis dato von Menschen bevölkert waren. “Allen voran Füchse erweitern ihre Aktivitäten und sind immer häufiger auch zu Tageszeiten in den Straßen unterwegs, die sie sonst eher gemieden haben”, erklärt dazu Marc Franusch von der Pressestelle der Berliner Forsten.

Aber mal ehrlich: Was sind Füchse, die sich auf Gehwegen …

... Weiterlesen

Eine Slackline über einem brodelnden Vulkankrater? Was man sich halt so zurecht spinnt nach ein paar Adrenalinorgien über dem Abgrund. Bei Johannes Olszewski war es die Wolfsschlucht bei Rosenheim, die ihm vor zwölf Jahren den ersten Kick gab: 20 Meter lang, 30 Meter hoch. Wer da die Höhenangst besiegt, fängt an zu träumen: Warum das nicht auch mal zwischen zwei Kirchtürmen tun, auf den Felsen der Meteoraklöster in Griechenland, bei der Zugspitzbahn von Gondel zu Gondel oder zwischen zwei Heißluftballons im Monument Valley in den USA? Alles Projekte, die Olszewski und seine Kumpels längst verwirklicht haben. Fehlte nur noch der …

... Weiterlesen

Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind wieder Urlauber aus Deutschland auf die Mittelmeerinsel Mallorca zurückgekehrt. Ein mit 189 Passagieren voll besetzter Tui-Flug aus Düsseldorf landete am Montag auf dem Flughafen Son Sant Joan von Palma de Mallorca.

“Wir haben uns auf Mallorca und das Mittelmeer gefreut, wir haben fünf Monate lang gewartet, dass wir kommen können und sind überglücklich, dass es jetzt soweit ist”, sagte Georg Käsbach aus Lindlar bei Köln, der zusammen mit seiner Frau Diana zu den ersten Reisenden gehörte.

Die sonnenhungrigen deutschen “Test-Touristen”, die nach dreimonatiger Corona-Pause als erste wieder nach Mallorca reisen durften, wurden von Mitarbeitern ihrer Hotels und von Politikern mit Beifall

…... Weiterlesen