Fr. Mrz 26th, 2021

Deutschland

Wie heißt das Buch mit dem ausrangierten Teddy auf dem Dachboden

Ich suche das Buch, wo ein Teddy aus seiner Sicht beschreibt, wie er nach vielen schönen Jahren in einen Karton wandert und auf dem Dachboden landet…. wie es da ist… Und wie er sich nach einer Weile auf die Suche macht. Er verlässt das Haus und eine Reise beginnt.

Artikelquelle

…... Weiterlesen

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten gibt es auch im kleinen Saarland zu besichtigen. Es gehört nicht zu den am meisten bereisten Bundesländern und hat dennoch unglaublich viel zu bieten. Vielleicht enscheiden Sie sich durch unsere Anregungen für einen Urlaub dort.

 

Auf engstem Raum können Sie auch im kleinsten deutschen Bundesland viele Sehenswürdigkeiten besuchen. Zunächst stellen wir Ihnen die drei Top-Attraktionen vor, die eine Reise wert sind. 

  • Saarschleife – Die Hauptattraktion des Bundeslandes wird Ihnen nach Ihrem Besuch unvergesslich bleiben. Sie haben die Möglichkeit von einem Aussichtspunkt, genannt Cloef, die Saarschleife zu besichtigen oder Sie erklimmen dazu den Baumwipfelpfad. Der Blick ist atemberaubend

…... Weiterlesen

Wie heißt das Buch mit dem ausrangierten Teddy auf dem Dachboden

Ich suche das Buch, wo ein Teddy aus seiner Sicht beschreibt, wie er nach vielen schönen Jahren in einen Karton wandert und auf dem Dachboden landet…. wie es da ist… Und wie er sich nach einer Weile auf die Suche macht. Er verlässt das Haus und eine Reise beginnt.
Irgendwie ist mir das Buch weg gekommen….
Ich erinnere mich nur dunkel, aber es war total schön und ich hätte das gerne noch mal für meine Söhne…
Es gibt eine ähnlich aufbereitete Story, sogar ein Film, Disney oder so, aber …

... Weiterlesen

Karussells, Schaustellerbuden, aber auch Kultur und Sportangebote an vielen Plätzen in der Stadt sollen den Münchnern in diesem Corona-Sommer Abwechslung bringen.

OB Reiter: “Bisschen mehr Fröhlichkeit verdient”

“Ich finde, dass wir in dieser Stadt wieder ein bisschen mehr Fröhlichkeit verdient haben”, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Freitag bei der Eröffnung des im Eiltempo auf den Weg gebrachten Programms “Sommer in der Stadt”.

Es solle Schausteller, Marktkaufleute und Kulturschaffende unterstützen, die unter der Krise besonders litten – nicht zuletzt nach der Absage der Wiesn. Die Stadt hat rund 1,7 Millionen Euro locker gemacht, viele Kulturangebote kosten nichts.

“Sommer in der

…... Weiterlesen

@media screen and (min-width:1000px){.css-6p5zrc{float:right;margin-bottom:20px;margin-left:20px;margin-right:-180px;}}

Richard Nixon schaut grimmig. Oder ist es einfach sein normaler Gesichtsausdruck? Schwer zu sagen. Und das Foto des US-amerikanischen Skandal-Präsidenten ist nicht das einzige Objekt, das in diesem Hotelzimmer die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Tagesdecke besteht aus Stars and Stripes, auf dem Schreibtisch steht eine Karaffe Jim Beam. Daneben ein rotes Telefon, das eine direkte Verbindung nach Moskau herstellt – symbolisch zumindest. Ein Freizeichen gibt’s beim Abheben nicht; es geht um die Geste. So wie das eben ist in der internationalen Politik.

Das Zimmer befindet sich im Hotel Rheinland, einem inhabergeführten Haus im Herzen von Bonn: …

... Weiterlesen

Sehen Sie im Video: Deutsche Reisende erklären, warum sie gerne in Deutschland bei bestem Wetter ihren Urlaub verbringen. 

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen lässt sich auch in Deutschland gut der Urlaub verbringen. Entsprechend locker ist die Stimmung am Freitag im bayerischen Chiemgau. Dort kann man sich unter anderem bei einer Bootsfahrt über den Chiemsee entspannen. Hier die Stimmen von einigen Deutschen, die gerne in Deutschland bei bestem Wetter ihre Freizeit verbringen: URLAUBER ROLAND HENN: “Für mich war ein Grund: es ist einfach zu erreichen. Man ist flexibler mit Auto oder mit den Öffentlichen, mit der Bahn. Man ist flexibler, …

... Weiterlesen

Nach monatelangem Stillstand kommt die deutsche Reisebranche in diesem Sommer nur langsam in Schwung. Obwohl die Reisewarnung für die meisten europäischen Länder seit Mitte Juni aufgehoben ist, sind viele im Land der früheren “Reiseweltmeister” zögerlich und vorsichtig, was die Urlaubsbuchung betrifft. Das gilt insbesondere auch für einstige Lieblingsziele wie Spanien und Italien. Zwar steige der Verkauf von Flugpauschalreisen ans Mittelmeer seit Anfang Juni wieder stetig an, wie der Deutsche Reiseverband (DRV) mitteilt. So zeige eine repräsentative Auswertung einer Buchungswoche Ende Juni, dass Griechenland, die Balearen und die Kanarischen Inseln zweistellige Zuwächse verzeichnen und Italien, Kroatien und Österreich immerhin einstellige.

“Trotz dieser …

... Weiterlesen

Pünktlichkeit ist in Deutschland ein hohes Gut, diese Tugend eilt uns weit voraus. Reisende in unserem Land mögen sie noch in den Einheimischen erkennen, dürften aber irritiert sein, wenn sie wartend an den deutschen Bahnhöfen stehen. Hier hört es nämlich auf mit der Pünktlichkeit. 

Die Deutsche Bahn selbst gibt sich in diesem Punkt gönnerisch und guckt nicht so genau auf die Uhr. Sechs Minuten Verspätung räumt sie ihren Zügen ein, die der Reisende in Kauf nehmen muss – erst danach gilt ein Zug als verspätet. Dennoch steht das Unternehmen nicht gut dar: Nach eigenen Angaben waren im Fernverkehr im Jahresdurchschnitt 2019 lediglich 75,9 …

... Weiterlesen

In der Nacht zum Freitag gab die britische Regierung eine Lockerung der wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisebeschränkungen bekannt: Deutsche müssen sich bei Reisen nach England nicht mehr in Quarantäne begeben. Der Wegfall der Quarantäne-Pflicht gilt ab dem 10. Juli. Auch Einreisende aus Frankreich, Italien und Spanien müssen sich dann nicht mehr in Isolation begeben.

In anderen Teilen des Vereinigten Königreichs wird allerdings weiterhin die Quarantäne-Vorschrift gelten. Wer aus Deutschland also nach Schottland, Wales oder Nordirland reist, muss sich dort weiterhin für zwei Wochen in Isolation begeben. Wegen der Quarantäne-Pflicht warnt das Auswärtige Amt in Berlin bislang vor Reisen nach ganz Großbritannien. …

... Weiterlesen

Mit dem Beginn der Sommerferien in gleich sechs Bundesländern haben die Besucherströme an Deutschlands Küsten deutlich zugenommen. Der ein oder andere Badeort stieß bereits an seine Kapazitätsgrenzen. In anderen Regionen war der Andrang hingegen moderater. Und auch auf den Straßen blieben die ganz großen Staus bislang aus.

An der Ostsee – in den Urlaubsorten Scharbeutz und Haffkrug – waren am Samstag zeitweise die Grenzen für Parkplätze und für den Strand erreicht. Das teilte die Scharbeutzer Bürgermeisterin Bettina Schäfer in einem Facebook-Post mit. “Anreisende Gäste werden nur noch durch unsere Orte durchgeleitet.” Anwohner und der öffentliche Nahverkehr hätten freie Fahrt, auch Gäste zu …

... Weiterlesen